⛳ Du willst dein bestmögliches Golf spielen? Klicke hier für meine neue Trainingsplattform "Golf in Leicht" ⛳
BlogBücherShopEVentsÜBERgolf in leicht

10 TIPPS FÜR DEIN GOLFTRAINING IM WINTER – TEIL 2

Golftipps für den Winter

Der Winter ist da! Brrrr! Kalt, dunkel und die Motivation auf den Golfplatz zu gehen ist irgendwie auch nicht so richtig vorhanden. Um dich zum Training zu motivieren habe ich für dich meine besten 10 Tipps für dein Golftraining im Winter in einer zweiteiligen Serie zusammengestellt. Im ersten Teil dieser zweiteiligen Serie in der letzten Woche habe ich dir 5 Tipps für dein unmittelbares Golftraining vorgestellt.

Heute, im zweiten Teil möchte ich dir meine 5 besten Tipps für dein Mental- und Fitnesstraining vorstellen (Die Links zu Amazon in diesem Artikel sind Affiliate Links. Das bedeutet ich erhalte bei einem Kauf eine kleine Provision, von der ich dann meiner Frau und meiner Tochter ein kleines Geschenk zu Weihnachten kaufen kann). Diese kannst du entweder bei dir zuhause, auf der Driving Range oder in einem Fitnessstudio umsetzen. Ich bin mir sicher, dass du so deine Ziele für die neue Saison erreichen wirst.

Denn, immer daran denken:

Bevor es aber losgeht noch ein Hinweis in eigener Sache! Am 01. Dezember ist die „Dezember Challenge“ gestartet. Eine Challenge, in die ich meine besten Übungen für dein Golftraining im Winter gepackt habe und die dich den ganzen Dezember über herausfordern wird. Mehrere Aufgaben für dein Golftraining, die du der Reihe nach erfüllen musst, um dich von Level zu Level nach oben zu arbeiten. Ähnlich der Oster Challenge in diesem Jahr. Das Ergebnis wirst du im Frühjahr merken, wenn du die ersten Turniere spielst. Das verspreche ich dir!

Jetzt aber weiter im Text und los geht es:

Mit den Tipps 6- 10 meiner 10 Tipps für dein Golftraining im Winter

6. Visualisieren

Mein guter Freund Stefan Kloppe hat in seinem Artikel „Visualisierung 5.0“ schon detailliert erläutert, wie die Technik des Visualisierens funktioniert und welche wissenschaftlichen Phänomene dahinter stecken.

Mein Tipp für dich ist ganz einfach! Lege dich auf deine Couch oder mache es dir an deinem Lieblingsplatz in deiner Wohnung bequem. Schalte dein Handy aus, versuche alle störenden Geräusche und Elemente zu eliminieren und entspanne dich. Schließe dann die Augen und gehe dann vor deinem inneren Auge eine Situation durch, die du in der neuen Saison erfolgreich meistern möchtest. Das kann der erste Abschlag sein, den du endlich stressfrei und erfolgreich meistern oder ein bestimmter Schlag auf deinem Heimatplatz, den du beherrschen möchtest. Sehe dich, wie du diese Situation erfolgreich durchläufst und fühle dabei, wie gut es sich anfühlt, wenn du es geschafft hast. Spiele diese Situation, die du nun immer erfolgreich abschließt, wie ein Film immer wieder vor deinem inneren Auge ab.

Du kannst dir denken, was in der neuen Situation in der „geübten“ Situation passiert!?

7. Fitnesstraining im Studio

Viele Golfer gehen im Winter in ein Fitnessstudio. Ich selber gehöre auch dazu. Für dein Training im Studio empfehle ich dir zwei Übungen. Zum einen das Kreuzheben für mehr Maximalkraft und zum anderen den Kettlebell Swing für eine explosive Kraftentwicklung im Impact. Um eine Verletzungsgefahr auszuschließen, solltest du dir vorher von einem Trainer die richtige Technik und Körperhaltung zeigen lassen. Diese Übungen sehen sehr einfach aus, sind aber im gesamten doch etwas komplexer.

Das Kreuzheben

Das Kreuzheben trainiert deine Beine und deine Bauch- und unteren Rückenmuskulatur. Teilweise natürlich auch, deine Schultern und Arme und sorgt für eine hohe Mobilität im Hüft- und Fußgelenk, Stabilität im Bauchbereich und Kraft in den Beinen und dem Po. Eine Übung also, die all das abdeckt, was wir Golfer so an Fitness benötigen. In dem Video siehst du, wie du die Übung ausführen solltest. Achte bei dem Gewicht darauf, dass du dich besonders zu Anfang nicht überforderst.

Der Kettlebell Swing

Der Swing mit der Kettlebell trainiert natürlich auch deine Beine, deine Bauch- und unteren Rückenmuskeln und natürlich auch deine Schultern und Arme. Er sorgt jetzt aber (nach dem Kreuzheben) für die nötige Schlägerkopfgeschwindigkeit und damit für lange Drives. Der Swing sorgt dafür, dass du die Maximalkraft, die du beim Kreuzheben aufgebaut hast, nun in explosive Kraft im Schwung umwandeln kannst. Er bringt die „PS auf die Straße“!

Die beiden Bilder erläutern die Ausführung des Swings:

Golf- Fitness: Die 10 besten Tipps für dein Golftraining im Winter

Kettlebell Swing Startposition

 

Golf- Fitness: Die 10 besten Tipps für dein Golftraining im Winter

Kettlebell Swing Bewegung

Beide Übungen trainieren auf einfach Weise, die Muskulatur, die du für einen effektiven Golfschwung benötigst.

In meinem Artikel "Ich ziehe um und Du schlägst Deinen Ball 20 Meter weiter" erläutere ich beide Übungen im Detail. Damit ich den Rahmen dieses Artikels nicht sprenge habe ich die Erläuterung zu den Übungen deutlich verkürzt.

8. Fitnesstraining zuhause – Pilates

Ich kann aber auch verstehen, wenn du keine Lust hast dich in einem Fitnessstudio anzumelden, sondern Fitnessübungen suchst, die du zuhause durchführen kannst.

Dafür kann ich dir ein Pilates Training empfehlen. Pilates wirst du dich jetzt fragen? Ja, Pilates. Ich habe darüber auch erst gelächelt, als meine Frau damit zuhause angefangen hat. Nach dem ersten Training ist mir dann aber das Lächeln vergangen. Pilates spricht alle die Muskeln an, die wir Golfer benötigen. Besonders der „Core“, also der Bauch und Rückenbereich werden trainiert und gestärkt. Meine Frau nutzt die Pilates DVD von Barbara Becker zuhause. Das Schöne an diesem Training ist, dass du selber entscheiden kannst, wann du es machst und wie lange. Also! Kauf dir eine Gymnastikmatte und ab geht es!

9. Nutze einen Launch Monitor für dein Golftraining

In meinem Training für meine Kaderspieler nutze ich jedes Mal einen Track Man. Einen Launch Monitor, der es mir ermöglicht alle Parameter des Schlages in Echtzeit zu analysieren. Da ein Track Man ca. 20.000 € kostet, kommt der wahrscheinlich nicht für dich in Frage. Trotzdem ist es auch für dich sinnvoll einen Launch Monitor im Training zu nutzen, um ein direktes und qualitativ hochwertiges Feedback zu jedem Schlag zu erhalten. Der Voice Caddie z.B. ist ein solches Gerät, welches in meinem Onlineshop Golfmaniacs erhältlich ist. Drei Trainingsmodi helfen dir deine Schläge zu analysieren oder sogar einen kleinen Wettbewerb gegen dich selber auf der Range durchzuführen. Und der Clou ist, dass du über eine kleine Fernbedienung diesen Launch Monitor steuern kannst. Besonders der Wettbewerbsmodus fordert deine volle Konzentration und damit mentale Stärke auf der Range.

Diesen Launch Monitor nutze ich ebenfalls im Training meiner Kaderspieler. Er lässt sich aufgrund seiner geringen Größe und seines geringen Gewichtes in jedem Golfbag leicht unterbringen und bietet einen absoluten Mehrwert für dein Training.

Eine detaillierte Rezension und viele Kommentare zu diesem Mini Launch Monitor findest du auch in meiner Facebook Gruppe.

10. Joggen gehen

Ich liebe es im Herbst und im Winter joggen zu gehen. Am liebsten laufe ich sogar, wenn es regnet. Warum weiß ich nicht. Wahrscheinlich weil ich aus Münster komme. Ein Sprichwort sagt: „In Münster läuten die Glocken oder es regnet“.

Sport setzt Endorphine frei und ich glaube Joggen tut dies in einer besonderen Form. Du bist draußen an der frischen Luft, atmest die kühle, feuchte Luft ein und kannst dich in deinem individuellen Tempo bewegen. Wichtig ist mir, dass es nicht darum geht irgendwann einen Marathon zu laufen. Jogge einfach zweimal die Woche für dich 30- 40 Minuten in einem moderaten Tempo und du wirst merken, dass du in der neuen Saison nach 13/ 14 Bahnen immer noch topfit bist. Wenn das mal kein Vorteil gegenüber deinen Mitspielern ist…

Zusammenfassung - Teil 2

Das waren sie, meine besten 10 Tipps für dein Golftraining im Winter! Ich bin mir sicher, dass der ein oder andere Tipp dich motiviert hat, die Golfschläger wieder aus der Ecke zu holen und die neue Saison heute starten zu lassen. Wenn das immer noch nicht der Fall ist, dann klick dich einmal in die Dezember Challenge. Und wenn das immer noch nicht genug Motivation ist, dann lass dich von den Kommentaren in meiner Facebook Community  anregen.

Und wenn du richtig heiß auf die besten Golf- Fitness- Tipps für dich bist, dann ist der Golf- Fitness- Summit bestimmt etwas für dich. Es erwarten dich zwei Tage vollgepackt mit den besten Referenten aus dem Golf- Fitness Bereich. Auch ich werde als Referent auftreten. Mit den Ergebnissen aus einem Selbsttest zum Thema "20 Meter länger Driven". Weitere Informationen findest du unter http://www.fabianbuenker.de/golf-fitness-summit/im aktuell geplanten Programm.

Wie auch immer dein Golftraining im Winter aussieht, zum Schluss noch einmal mein Lieblingszitat für den Winter:

„Sommerchampions werden im Winter gemacht!“

Viel Spaß beim Training!

„Up & Down“

Dein Fabian

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Fabian Bünker

Über michEventsPartnerBlogDownloads

Bücher

Nie wieder slicenHandicapverbessererBesser driven

Sonstiges

Putt-KonferenzGolf-Fitness-SummitKindergolfshopGolf Equipment
Starte hier!

Service

KontaktImpressumDatenschutzSocial Media
Archiv

Folge mir

Webseite entwickelt von
facebook-squaretwitterfacebookgoogle-pluslinkedinxingyoutube-playinstagramenvelopebookrocketmenu