⛳ Du willst dein bestmögliches Golf spielen? Klicke hier für meine neue Trainingsplattform "Golf in Leicht" ⛳
BlogBücherShopEVentsÜBERgolf in leicht

SO VERSAUST DU GARANTIERT DEN 1. ABSCHLAG

Gehörst Du auch zu den Golfern, die Angst vor dem 1. Abschlag haben? Wohlgemerkt nur in einem Turnier. In einer Freizeitrunde ist der 1. Abschlag nichts Besonderes für Dich.

Wenn ja, warum ist das so? Der 1. Abschlag ist doch nichts anderes, als der 5. oder 17. Abschlag?! Auch und vor allem in einem Turnier. Ich habe das nie verstanden, warum für so viele Golfer der 1. Abschlag ein Ort des Grauens, des Horrors, der Angst, der Scham und was weiß ich nicht noch alles ist.

Darum hier meine Top 10, wie Du es garantiert schaffst, jeden 1. Abschlag zu versauen!

  1. Denke daran, wie Dir alle anderen zugucken! Alle, die mit Dir im Flight spielen oder nach Dir abschlagen, Dein Trainer, der Starter und die Vöglein auf den Bäumen. Alle wollen Sie nur Dich sehen, Dich bewundern wie Du schlägst! Nur deswegen sind sie alle hier.
  2. Denke daran, wo Du NICHT hinschlagen willst. Das klappt zu 100 %. Denke einfach daran, dass Du NICHT ins Aus schlagen willst. Ich garantiere Dir, der Ball fliegt ins Aus. (Kleiner Tipp, Dein Gehirn kann das Wort NICHT nicht verarbeiten.)
  3. Schwinge so feste wie Du nur kannst. Versuche dabei Deinen Golfball zu töten, zu killen, so weit zu schlagen wie es nur geht. Vergiss Dinge wie Rhythmus, Gefühl und Leichtigkeit! Alles Schwachsinn und nur was für „Mädchen“.
  4. So schnell wie möglich weg mit dem Ball. Mache es alles so schnell es geht, bring den 1. Abschlag hinter Dich, vergiss Deine normale Schlagroutine. Hauptsache, Du lässt diesen Ort des Grauens hinter Dir. Rauf aufs Tee, aufteen, im Hochgehen noch ausholen und dann schlagen und statt durchzuschwingen direkt wieder vom Abschlag runter und den Schläger ins Bag stecken.
  5. Stecke Dir einen zweiten Ball in die Tasche. „Zur Sicherheit“, falls Du den ersten Schlag versemmelst. Ein ebenso sicherer Trick, um den 1. Abschlag zu vermasseln.
  6. Gehe direkt aus dem Auto auf den 1. Abschlag. Gehe nicht auf die Range. Komme nicht auf die Idee, Dich aufzuwärmen. Das ist alles Schnickschnack und nur was für Weicheier. Die ersten drei Löcher sind ja schließlich zum warm spielen da.
  7. Nehme nicht Deinen gewohnten Schläger für den 1. Abschlag. Nimm einen anderen. Aus Sicherheits- oder anderen Gründen. Auf jeden Fall nichts Gewohntes und Sicherheit Gebendes tun. Das könnte sonst erfolgreich enden.
  8. Konzentriere Dich ganz lange, wenn Du am Ball stehst. Am besten greifst Du den Schläger noch so fest wie es nur geht. Dann ganz lange am Ball stehen bleiben und den Schwung noch einmal in allen seinen Einzelheiten im Kopf durchgehen. Und dann noch etwas warten, bis die Sicherheit zu Dir kommt. Und dann irgendwann schlagen.
  9. Teste auf der Driving Range beim warm schlagen noch einmal etwas Neues aus. Am besten einen neuen Driver oder einen neuen Schwung oder noch besser, nimm direkt vor dem Turnier noch eine Trainerstunde und arbeite an Deiner Schwungtechnik.
  10. Gehe mit ganz hohen Erwartungen an das heutige Turnier auf den Abschlag. Erwarte von Dir selber, dass Du jeden Schlag perfekt spielst. Erwarte Perfektion von Dir. Nicht mehr und nicht weniger. Kein Erbarmen!

Wenn Du alle diese Tipps beherzigst, dann garantiere ich Dir, dass Du jeden 1. Abschlag aber sowas von versaust, dass es nur so kracht!

Vielleicht schaffst Du es aber auch, alles ganz anders zu machen. Nämlich den 1. Abschlag in einem Turnier zu dem zu machen, was er ist. Einer von 18 Abschlägen auf der Runde. In Deinen Privatrunden schaffst Du das doch auch?

„Up & Down“

Dein
Fabian

PS: Ich bin auf Deine Kommentare gespannt. Was tust Du so, um den 1. Abschlag zu verhauen?

Kommentare

21 Antworten zu “So versaust Du garantiert den 1. Abschlag”

  1. Lieber Fabian
    Toller Artikel.Musste schmunzeln als ich mir all deine "Ratschläge" bildlich vorgestellt habe......Zum Glück hat man ja dann noch 17 Löcher um ALLES wieder gut zu machen....Dabei sollte man natürlich unbedingt immer seinen Score vor Augen haben damit man mit dem einem oder andere Tip aus deinem heutigen Artikel sofort reagieren kann ;-).
    Das schönste dieser Geschichte....jeder kann es lernen , locker und konstant Golf zu spielen....
    Finde deine Artikel lesenswert..... mach weiter so 🙂
    Gruss aus der Schweiz
    Pascale

  2. Marc sagt:

    Das kenne ich, ich bin ja so ein Fall. Bei mir kommt aber beim Turnier noch dazu, dass da ja in der Regel Leute sind die ich nicht kenne und ich habe es nicht so mit fremden Menschen. Dazu kommen dann noch "schlechte" Erinnerungen an mein allererstes Turnier hervor und die Dummschwätzer von der Clubmannschaft, welche immer die Starter stellen. Alles Dinge die meinen Abschlag am Tee 1 zu einer Everest Expedition machen. Das zieht sich dann aber immer bis Bahn 3 durch und dann... ach, dann ist das 9-Loch Turnier eh gelaufen und sobald ich das weiss, spiele ich vernünftiges Golf. Drum hänge ich nach 5 Jahren noch immer auf dem hohen Handicap, was sich mein Pro nicht erklären kann.

    • Hallo Marc, denk immer daran, auch den anderen geht es so, dass für sie fremde Menschen in einem Flight sein können. Es geht also fast allen so in einem Turnier. Ich gebe Dir aber Recht, dass man gegen Dummschwätzer nichts machen kann. Diese Menschen haben natürlich überhaupt kein Fingerspitzengefühl und gehören auf gar keinen Fall als Starter auf den Abschlag. Das würde auch "gute" Spieler nerven. Und die bestimmt noch mehr als Dich. Mein Tipp für Dich, denk immer daran, dass Deine Mitspieler sich auch unwohl fühlen und die selben Gedanken wie Du haben. Vielleicht entspannt Dich das ja. Gruß Fabian

      • Marc sagt:

        Danke für deine Antwort Fabian. Nachdem die Saison jetzt quasi gelaufen ist möchte ich noch darauf Antworten.
        Ich habe dieses Jahr bis dato tatsächlich erst ein Turnier gespielt und mich natürlich prompt verschlechtert. In meinem (noch) Club ist da ja wirklich echt anstrengend. Das ist ja alles eine "eingeschworene" Gruppe und die Starter und die Herren- wie Damenmannschaft. Die spielen immer zusammen in den Flight bei den Turnieren, die Starter sind alles andere als sensibel und man bekommt nur patzige Antworten. Obwohl ich die komplette AfterWork Serie spielen wollte, hatte ich wegen dem keine Lust mehr. Fazit für mich war, dass ich meine Mitgliedschaft gekündigt habe.
        Mal schauen was nächstes Jahr wird, ob ich überhaupt noch irgendwie irgendwo regelmässig auf dem Golfplatz zu finden bin oder ob die Schläger im Keller landen. Die haben mir die Freude und Spaß jedenfalls ordentlich verdorben.
        Dem Club selber ist auch egal. Auch wenn ich mich beschwere, dass die Leute z.B. im Matchplay die Regeln nicht kennen und ich nur deswegen rausgeflogen bin. Keine Reaktion.
        Wenn ich mir so allgemein rumhöre, so ist dies in Deutschland offenbar normal. Da macht es einfach keinen Spaß.

        • Hallo Marc, oh ja, das hört sich alles nicht gut an. Da kann ich verstehen, dass es dir keinen Spaß mehr macht! Aber gibt es wirklich keinen Club für dich? Wo wohnst du? Evtl. habe ich einen Tipp für dich? Gruß Fabian

  3. […] zu Ende gegangen. Und natürlich gab es allerlei wahnsinnig gute Schläge, aber auch natürlich Katastrophen auf dem Platz. Ein Teil meiner Arbeit auf einem solchen Turnier ist die Analyse der Turnierrunde […]

  4. […] Auge eine Situation durch, die du in der neuen Saison erfolgreich meistern möchtest. Das kann der erste Abschlag sein, den du endlich stressfrei und erfolgreich meistern oder ein bestimmter Schlag auf deinem […]

  5. Dietrich Oltersdorf sagt:

    Hallo lieber Fabian,
    zu Deinem morgigen Geburtstag die besten Glückwünsche........
    Die 10 Ratschläge kann ich gut nachvollziehen, außer
    Punkt 5, da ich ohne 2. Ball in der Tasche, vermutlich
    nicht besser abschlagen werde. Die Gefahr auf unserem Loch 1, ist bei einem Slice, das AUS. Wenn ich erst noch zu meinem Bag laufen muss, um einen 2.Ball zu holen verzögere ich das Spiel gleich von Anfang an.
    Um dies zu vermeiden, habe ich immer einen 2.Ball
    in der Hosentasche.
    Danke für deine guten Tipps, weiter so, und alles Gute
    für die Zukunft.
    Gruß aus Südbaden, Dietrich

    • Hallo Dietrich, Danke für deine Glückwünsche! Wie wäre es denn, wenn es einfach mal probierst, nur mit einem Ball auf den Abschlag zu gehen...? Bin gespannt auf dein Feedback dazu! Viele Grüße aus Bremen nach Südbaden, Fabian

  6. Pat Klinis sagt:

    Hallo Fabian,
    ich freue mich immer wieder Deine Tipps zu lesen.
    Leider bin ich immer noch der gleiche schlechter Golfspieler wie Du bei der Ausbildung in St. Leon kennen gelernt hast.
    Trozdem macht es immer noch Spaß. (natürlich nicht immer). Der erste Abschlag ist am schlimmste. Verfolge auch die Werder Termine. Vielleicht kommen sie einmal nach Athen. Grüsse aus z.Zt. Athen
    Und Danke für die gute Tipps.

    • Hallo Pat, schön, von dir zu hören und vor allem, dass du mit Spaß bei der Sache dabei bist, zeigt, dass wir damals vieles richtig gemacht haben. Ob Werder je wieder nach Athen kommt? Vielleicht für ein Freundschaftsspiel...?

  7. Uta Kahl sagt:

    Hallo Fabian, zuerst einmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM GEBURTSTAG! über den Artikel "So versaust du garantiert den 1. Abschlag" habe ich ja so was von gelacht ...........und gleich mehrfach weitergeleitet. Danke für den Gute-Laune-Kick.

  8. Axel Krabler sagt:

    ich denke beim 1. Abschlag immer an den letzten, den ich auf Tee 1 verschlagen habe. Ds hilft auch diesen garantiert zu verhauen...

  9. Stephanie sagt:

    Hallo Fabian,
    super geschrieben und trifft den Nagel sowas von auf den Kopf! Ich musste durchgehend schmunzeln...aber was mich interessieren würde - wo hattest du die Kamera versteckt? ???
    Ich erkannte mich eins zu eins wieder...das ist schon so eine verflixte Sache mit dem Kopf und je mehr ich mir vornehme mich nicht verrückt zu machen desto mehr stehe ich mir im Weg, also oft genug zumindest. Da hilft es mir auch nicht wen die anderen Spieler vermeintlich tröstende Kommentare fallen lassen wie z.B. "jaaaaaaa, das ist aber auch ein schwieriger Platz...das ging mir gestern auch so...wir haben ja alle mal angefangen..."
    Aber nichts desto trotz lasse ich mir den Spaß am Spiel nicht nehmen!!! Wo sonst als auf dem Golfplatz lernt man so viele neue Tier und Pflanzenarten kennen wenn man den Ball wieder aus dem Rough aufsammelt? Inzwischen bin ich auch ganz gut beim Wasserhindernis - ich treffe deutlich weniger Enten als zu Anfang! Und " Fore" benutze ich auch nicht mehr allzu oft...??

    Danke und Gruß aus dem Rheinland (also falls du gefahrlos Golf spielen möchtest meide diesen Großraum????????)

    • Hallo Stephanie,
      keine versteckte Kamera:). Ich habe einfach mal mich beobachtet und natürlich sehe ich das - leider -immer wieder auch bei meinen Spielern... Trotz deiner Warnung werde ich den Großraum Rheinland aber nicht meiden ;)))). LG Fabian

  10. Sanni sagt:

    Hallo Fabian, ich versuche das Gefenteil von Deinen Punkten zu machen, aber nervös bin ich trotzdem, auch wenn ich weiß, dass es die Anderen auch sind. ABER: Seid meinem vorletzten Turnier gibt es Hoffnung: Die beiden männlichen Flightpartner haben am 1. Abschlag Ladies geschlagen und nicht nur das: Der Eine hat 2 Schläge bis über den Damenabschlag gebraucht, der Andere V-I-E-R Schläge bis zum Damenabschlag und nun kommt noch die Krönung: Letzterer hat das Tunier mit 25 Nettopunkten (9-Loch) gewonnen!!! Seid dem: 1. Abschlag - so what!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Fabian Bünker

Über michEventsPartnerBlogDownloads

Bücher

Nie wieder slicenHandicapverbessererBesser driven

Sonstiges

Putt-KonferenzGolf-Fitness-SummitKindergolfshopGolf Equipment
Starte hier!

Service

KontaktImpressumDatenschutzSocial Media
Archiv

Folge mir

Webseite entwickelt von
facebook-squaretwitterfacebookgoogle-pluslinkedinxingyoutube-playinstagramenvelopebookrocketmenu